Mittwoch, 25. Mai 2016

Mein Mai Stern, BOM Lichtblicke

Da habe ich es doch noch rechtzeitig diesen Monat geschafft mit meinem Stern. Manchmal steckt da echt der Wurm drin und es sind noch tausend andere Sachen zu machen. Diesen Monat habe ich mal eine etwas ungewöhnliche Farbkombi.Ich habe mir überlegt, das meine Tochte die fertige Decke mit den ganzen tollen Sternen zu Weihnachten bekommen soll. Und die Decke soll nun mal bunt werden. ;-)




Ich habe schon Bedenken das ich im Dezember auch alles schaffe. Den Dezember Stern nähen, quilten und das Binding annähen. ( was ich immer von Hand mache )




Wenn ich so alle Sterne beisamen sehe ist die Auswahl schon wirklich schön. Ich bin mir nur nicht sicher ob ich die Sterne auch so monatlich zusammen nähe. Vielleicht sortiere ich sie mir farblich so, das es gut harmoniert.


Hier könnt ihr noch einen Blick in die Galerie bei Ula Lenz werfen.



Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy.

Samstag, 21. Mai 2016

Probenähen für Hefferli

Ich durfte für die liebe Larissa von Hefferli Probenähen. Das Schnittmuster beinhaltet sowohl ein Shirt als auch eine Tunika. Eigentlich hatte ich mich für das Shirt beworben, aber die Tunika hat mich auch gereizt. ;-)






Mein erstes Probe Stück. 

















Ein T-Shirt für den Sommer war auch dabei. Wie ihr seht ist alles möglich, mit langem Arm, dreiviertel Länge und kurzer Arm. Mit oder ohne Bündchen, ganz wie ihr wollt. ;-) Eine Unterteilung im Vorder- und Rückenteil ist auch vorgesehen. Man kann natürlich auch ohne Teilung nähen.




Die Tunika habe ich hier aus leichtem Strickstoff genäht. Hinten länger über den Po und vorn kürzer. Da mir die Tunika auch sehr gut gefällt, habe ich direkt schon Stoff für die nächste gekauft. 

Das Schnittmuster findet ihr hier :



Nochmals vielen Dank für das entspannte Probenähen Larissa. :-)


Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy




Samstag, 14. Mai 2016

Geburtstagsgeschenk für Schwiegermama

Dieses Jahr war es besonders schwierig mit einem Geburtstagsgeschenk. Meine Schwiegereltern ( knapp 80 Jahre ) habe immer keine Wünsche. Aber so mit leeren Händen möchten wir auch nicht zum Geburtstag gehen. Mein Mann meinte dann, der Spiralläufer hätte seiner Mama gut gefallen und ich könnte doch " mal eben " einen für sie nähen. Also ich finde ja die Wörter " Spiralläufer " und " mal eben nähen " passen nicht so gut zusammen. ;-)





Und da mein Mann gestern die Idee hatte, blieb auch keine Zeit mehr um Stoffe zu kaufen.Ich finde die Stoffkombination trotzdem sehr gelungen. Als Highlite habe ich in der Mitte einen gelben Musterstoff untergebracht.




Wer schonmal so einen Läufer genäht hat weiß auch, das da eine ganze Menge Zeit drin steckt. Das ist nicht mal so eben genäht. Was Männer da so für Vorstellungen haben. ;-)




Ich hoffe sie freut sich morgen über ihr Geburtstagsgeschenk. 

Und weil mein Schwiegervater auch demnächst Geburtstag hat gestalte ich für ihn eine Sonnenuhr.Die Sperrholzplatte ist schon zurecht gesägt und die Mosaiksteine liegen parat.
Ich hoffe das geht mir genau so gut von der Hand wie das Nähen.



Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy



Montag, 9. Mai 2016

Neue Platzsets

Da meine genähten Platzsets doch öfter gewaschen werden müssen als ich dachte, mussten noch ein paar neue her zum wechseln. Die Anregung dazu habe ich bei Pinterest gefunden und dann frei umgesetzt. Das ist auch meine erste Patchworkarbeit mit meiner neuen Nähmaschine. :-) Wir haben uns schon gut miteinander eingenäht.







Die Streifen sind mit meinem 9 Grad 
Lineal zugeschnitten.









Mit dem Binding komme ich wirklich schon super um die Ecke, das gefällt mir richtig gut. Leider habe ich aber immer noch Schwierigkeiten  den Anfang und das Ende gut miteinander zusammen zu bringen.



Ich denke da muss ich noch ein paar Videos suchen um die richtige Technik zu lernen.

Meine neue Nähmaschine wollte ich euch nicht vorenthalten.

Eine Juki DX 7.





Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy


Donnerstag, 5. Mai 2016

Ein Schmucktäschchen für meine Tochter

Die Wunschlisten der Kinder werden mit jedem Geburtstag kleiner. Trotzdem möchte ich immer eine kleine Überraschung haben, etwas, was nicht auf dem Wunschzettel stand. Gewünscht hatte sie neue Ohrringe von Oma. Da fand ich ein Schmucktäschchen ganz passend.




Genäht habe ich das Täschchen nach der Anleitung aus dem Pattydoo Taschenbuch.




Zum Glück habe ich vorher eine Probeversion genäht. Ich musste leider feststellen, daß das Schnittmuster nicht gepasst hat. Der Umfang vom Mittelteil mit dem Reißverschluß hat nicht mit dem Umfang des Bodens und des Deckels zusammen gepasst.




Bei meiner Probeversion habe ich das Verbindungsstück vergrößert. Leider ging dadurch das Täschchen nicht mehr gut genug auf. Bei der Version für meine Tochter habe ich das Mittelteil mit dem Reißverschluß verlängert ( ganze 4 cm !!! ) , was eindeutig die besser Idee war.

Sie hat sich sehr gefreut über die kleine Überraschung.

Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy

Sonntag, 1. Mai 2016

Mal ein Shirt mit Wasserfallausschnitt

Ende letzen Jahres hatte ich in meinem Kleiderschrank mal richtig Platz geschaffen. Das heißt aber auch,das dann wieder etwas neues her muss.Für die milderen Temperaturen  ( ich warte darauf ) habe ich dann eine Scarlett von Pattydoo genäht, aus Viskosejersey und mit 3/4 Ärmeln.




Der Nachteil von Viskosejersey ist ja, das man jede Falte und jedes Röllchen sieht. Ich habe mich dazu entschlossen, diese Unzulänglichkeit zu ignorieren und mir direkt neuen Stoff für den nächsten Pulli bestellt. ;-)




Ich fühle mich wirklich " sau " Wohl in dem Teil.




Gesäumt habe ich auf die " feine " Art wie im Pattydoo Blog beschrieben. Das gefällt mir ausgesprochen gut.


Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy.