Mittwoch, 20. Juli 2016

Schwierige Entscheidung - BOM Lichtblicke

Ich habe schon mal mit dem Sashing angefangen und wollte die erste Hälfte der Decke zusammen setzten. Leider bin ich da sehr unentschlossen und kann mich nicht entscheiden in welcher Reihenfolge ich die Sterne zusammen setzte.




Dann habe ich mal meinen Mann um Rat gefragt, was die ganze Sache gar nicht einfacher gemacht hat. ;-) 

Mein Mann meinte, das einige Farben doch sehr dominant sind in den Sternen und ich doch mal lieber noch abwarten soll, was mir farblich so die nächsten Monate an Sternen noch unter der Nähmaschine herkommt.

Ich wusste nach der Aussage auch nicht ob ich lachen oder weinen soll. ;-) 

Ich habe beschlossen die Entscheidung zu vertagen !!!!

2 Sterne später sieht alles anders aus. 




Und hier noch mein Juli Stern. 

Bis demnächst hier bei mir,

Liebe Grüße

Peggy.

Freitag, 15. Juli 2016

Wo bleibt der Sommer ?


Da ich noch 2 wunderschöne Plotterbilder für T-Shirts hier liegen hatte konnte ich nicht anders und musste noch Shirts für meine Tochter nähen.




Meine Tochter mag im Moment eher uni, nur nicht zu bunt. ;-)




Meine Tochter ist im Moment mit Oma und Opa im Urlaub, daher gibt es vom nächsten Shirt nur ein Liegefoto. 




Ich weiß gar nicht ob ich auf meine Wunschliste zu Weihnachten zuerst einen Plotter , eine Schneiderbüste oder einen Accu Quilt setzen soll.




Nun hoffe ich nur noch auf sommerliches Wetter. :-)


Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße 

Peggy.

Montag, 11. Juli 2016

Doch noch ein Shirt

Eigentlich wollte ich mir für diesen Sommer nichts mehr nähen. Mein Schrank ist ziemlich gut bestückt mit Sommersachen und bei dem schlechten Wetter trage ich doch auch oft langärmelige, dünne Sachen. Nun hatte ich aber doch kurz vor Ende des letzen Probenähens noch tollen Stoff gekauft für ein neues Shirt / Tunika. Den musste ich einfach noch vernähen. ;-)



Wundervoll kuscheligen und weich fallenden Viskosejersey. 




Schnittmuster ist die Tunika Mama Finn (ja) von Hefferli.




Die Tunika habe ich in der Länge ein wenig gekürzt. 

Auf dem SM habe ich mir auch mal direkt vermerkt das der Ausschnitt ein wenig groß ist. Das SM kommt nämlich auch mit langen Ärmeln daher und da darf der Ausschnitt dann etwas kleiner sein. ;-)

Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy.


Mittwoch, 6. Juli 2016

Lieseln Zwischenstand

Dafür, das ich erst Ende Mai damit angefangen habe näht es sich ziemlich schnell.Das ist aber auch eine schöne Beschäftigung für Abends auf der Couch oder auch mal zwischen durch.




Ich wollte euch heute auch mal mein kleines Leder Klebepad vorstellen, quasi mein Fingerhutersatz. Fingerhüte empfine ich immer als sehr störend beim Handnähen und - quilten.


  

Das kleine Lederpad habe ich im November von Bea zum ausprobieren geschenkt bekommen.Ich habe zu dem Zeitpunkt angefangen meine Decke von Hand zu quilten. Da ich mir nicht wirklich sicher war wie lange ich das benutzen kann, habe ich mir direkt eine neue Packung gekauft.

Aber meine Packung ist noch OVP und ich nähe immer noch mit dem Geschenk. ;-)




Wenn ich das Lederpad nicht brauche klebe ich es einfach auf die Schere. Der Untergrund sollte Fusselfrei sein. 

Ich komme mit dem Lederpad ganz wunderbar zurecht.




Und da ich schon langsam alles für den Urlaub vorbereiten muss kann ich euch auch schon mal meine Reisetasche für meine Liselei zeigen.


Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy.

Freitag, 1. Juli 2016

Strandtasche - die Erste

Wenn wir im Urlaub schwimmen gehen hatten wir bis jetzt immer eine rießen Sporttasche für uns 4, gepackt mit Handtüchern und was man sonst so alles zum Schwimmen mit nimmt. Im letzen Urlaub hatte mein Mann so Rückenschmerzen das er die Tasche nicht tragen konnte. Also musste ich ran. Ich habe die Tasche von links nach rechts über die Schulter gewuchtet und dann zusammen mit meiner Tochter getragen. Die Tasche war für mich auch viel zu schwer.




Mein Mann machte dann den Vorschlag ob ich nicht 2 Badetaschen nähen könnte. Das wäre für einen allein nicht so schwer zu tragen, und da ich mich eh mit meiner Tochter extra umziehe auch recht praktisch.



Mein Mann wollte gern etwas mit Innen - und Aussentaschen . Ich wollte gern noch so eine " Fangleine " für den Schlüssel mit Karabiner dran. ( wie immer das Ding auch heißt ) ;-) Und einen Reißverschluß musste die Tasche auch haben. Für mich immer ganz wichtig.


Aussen habe ich einen festeren Canvasstoff verwendet und innen beschichtete Baumwolle.


Der Taschenboden ist auch aus beschichteter Baumwolle, falls die Tasche mal im nassen steht.

Ein Schnittmuster für die Tasche gab es in meinem Taschenbuch, allerdings nur eine einfache Anleitung ohne Innenfutter, ohne irgendwelche Innen - und Aussentaschen. Quasi ohne alles. ;-)
Zum Glück habe ich schon mehrere Taschen genäht und mir dann noch ein Innenfutter und alles was mir wichtig war dazu erstellt.

Uns gefällt die Tasche ganz prima und Stoff für eine 2. Tasche liegt schon bereit.

Bis demnächst hier bei mir,

viele Grüße

Peggy.