Montag, 26. Dezember 2016

Tausch - Adventskalender

Nun möchte ich euch noch die Türchen 13 - 24 zeigen, und das Geschenk der Tausch-Mom was ich für meinen Tag Nr. 7 bekommen habe.


Schöne Untersetzter in Blattform, sogar ausreichend für den Besuch.


Ein Maus - Nadelkissen. Für mich zum Handnähen prima zu gebrauchen.


Der Rosenstoff in dem Täschchen ist besonders schön. 


Das Geschenk der Tausch-Mom. Ein transportabler Fadensammler. Der lässt sich auch ganz klein zusammen falten.


Ein kleines Nadelmäppchen für unterwegs.


Besonders süß das Bärchen mit dem Maßband.


Etwas kleines für Taschentücher.


Ich bin mir nicht so sicher ob es ein Weihnachtsbaumhänger oder ein Nadelkissen sein soll. Ich benutze es als Nadelkissen.


Und ein Teelichthalter, auch direkt mit Glas verpackt. 


Das ist wirklich eine Meisterleistung. Ein mini Macaron.



Hiervon gibt es 2 Bilder. Ich muss gestehen das ich einen kleinen Moment gebraucht habe um es auseinander zu falten. ;-)










Es wird seinen Platz in meinem Nähzimmer als Deko finden.


 Und ein Hexagon Nadeltäschchen. Auch schon mit Nadeln bestückt.


Ich hatte wirklich sehr viel Freude an den Geschenken und habe mich jeden Tag auf´s neue gefreut das ich etwas auspacken darf.

Es war auch sehr schön zu sehen, das sich die anderen Mitstreiterinnen viele Gedanken zu den Geschenken gemacht haben und mit sehr viel Mühe und Fleiß genäht haben.

Nochmals vielen Dank dafür.


Mit diesem Post verabschiede ich mich dieses Jahr von euch.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in´s neue Jahr und hoffe wir lesen uns im Janur hier wieder.


Bis demnächst,

liebe Grüße 

Peggy.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Das Weihnachtsgeschenk für meine Tochter

Ich habe tatsächlich die Decke vom BOM Lichtblicke von Ula Lenz noch pünktlich fertig bekommen. Die Decke wollte ich unbedingt meiner Tochter zu Weihnachten schenken. Zum Glück hatte ich letzte Woche auch viel Zeit zum nähen. Erst musste ja noch der Dezember Stern genäht werden, das restliche Sashing noch gefertigt werden und auch das Top noch zusammen gesetzt werden.



Für die Rückseite habe ich mich auch hier wieder für Antipillingfleece entschieden. Da ich Ton in Ton gequiltet habe ließ sich die Rückseite der Decke schlecht fotografieren.Auch die Lichtverhältnisse sind im Moment nicht ideal.Aber einen kleinen Einblick gibt es trotzdem.


Ein aufwändiges Quilten wollte ich bei der Decke vermeiden. Die Sterne als Muster wirken schon für sich ganz toll.So habe ich nur die Sterne selbst gequiltet. Ich habe überlegt noch das Quadrat vom Sashing zu quilten, aber mein Mann fand das die einzelnen gequilteten Sterne wie Eiskristalle aussehen. Ich sollte das doch bitte so lassen. ;-)


Hier auch noch mal der Dezember Stern.

Die Decke ist schon eingepackt und ich freue mich auf das Gesicht meiner Tochter beim auspacken.


Ich wünsche euch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Tausch - Adventskalender

Dieses Jahr  habe ich mich zum Tausch - Adventskalender angemeldet.25 Leute nähen, basteln oder filzen und beschenken sich gegenseitig mit netten Kleinigkeiten. Damit auch alles klappt gibt es eine Tausch-Mom, zu der alle Pakete geschickt werden. Die Tausch-Mom sortiert dann alles neu und zurück bekommt man die Geschenke der anderen Mitstreiter. Da man ja sein eigenes Geschenk an dem Tag, für den man genäht hat nicht selbst auspacken will, bekommt man das Tauschgeschenk der Tausch-Mom für diesen Tag.


Da gab es diesen wunderschönen gestickten Teelichthalter, direkt mit Teelicht dabei.


Ein schönes Filztäschchen, was farblich genau meinen Geschmack trifft.


Die Nähmaschine wird meine Nähecke verschönern. 


Ein kleiner Beutel für kostbare Kleinigkeiten.


Ein kleines Täschen, auch als Portmonee zu verwenden.


Ein kleiner Beutel mit Verschluß.


Ein Armband war auch dabei. Meine Tochter liebäugelt schon damit. ;-) 


Der süße Weihnachtsman wird auch einen Platz am Weihnachtsbaum finden.


Und noch ein wunderschöner, gestickter Teelichthalter. Beide stehen auf meinem Highboard und sind im Einsatz.


Ein Nadeltäschchen sogar mit Inhalt. Perfekt für meine Lieselarbeiten.


Und ein Täschchen aus Webkanten. Auch genau meine Farben. :-)

Ich habe für Tag Nr. 7 genäht. Da ich euch das Geschenk der Tausch-Mom noch nicht zeigen kann ( da wäre die Überraschung für die anderen futsch ), zeige ich euch was ich für Tag Nr. 7 genäht habe.


24 Sternendeckchen. Es war eine kleine Herausforderung im Juni und Juli bei 30 Grad schon Weihnachtsstoffe zu vernähen.

Die Tage 13 - 24 gibt es dann nach Weihnachten zu sehen.

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy

Freitag, 9. Dezember 2016

Mein 1. Weihnachtsgeschenk ist fertig

Das Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn ist fertig, eine Fußball-Kuscheldecke. Die Idee dazu habe ich bei Pinterest gefunden und dann frei umgesetzt.


Der Fußball hat einen Durchmesser von ca. 60 cm und ist appliziert.


Die Rückseite ist aus Antipilling Fleece. In der Mitte musste ich die Rückseite zusammen setzten.


Zum Glück bietet mein Wohnzimmer ausreichend Platz für solch rießige Decken. ;-) Ich hefte und spanne alles mit Tesakrepp auf dem Boden fest damit sich nirgendwo Falten bilden. Dann habe ich einen Vormittag mit heften des Sandwiches zugebracht. 


Es war das erste mal das ich so eine rießen Decke unter der Maschine hatte. Da ich aber auch so gar keine Ahnung vom Maschinenquilten habe, habe ich die Decke immer gedreht unter der Maschine. Das war die anstrengendste Arbeit überhaupt an der ganzen Decke.

Ich bin froh das ich fertig bin und freue mich wahnsinnig das ich das geschafft habe.

Und nun auf zur Decke vom BOM Lichtblicke. Das ist das 2. Weihnachtsgeschenk. 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Viel Farbe im Grau e.V.

Vor 2 Monaten war auf der Seite von " Viel Farbe im Grau e.V. " zu lesen das sie dieses Jahr gern Kinder, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen beschenken möchten. Der Wunsch des Vereins waren Luftballonhüllen. Egal ob aus Jersey oder Webware. Mit diesen Luftballonhüllen können die Kinder auch prima im Zimmer ein wenig Ball spielen. Dem Aufruf bin ich natürlich gern gefolgt und habe etwas dafür genäht.


In meiner Restekiste war auch noch Alpenfleece der keine Bestimmung hatte. Ich habe davon noch Halstücher und einen Baby-Kuschelsack genäht.

Der Verein verkauft auch selbst genähte Sachen auf Märkten um z.Bsp. eine Delphintehrapie für kranke Kinder zu bezahlen.

Natürlich habe ich auch noch eine große Packung Luftballons beigelegt. ;-)

Über den Verein könnt ihr euch bei Facebook und auch über die Webseite informieren.


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Mein erstes Lieseltop ist fertig

Gekauft hatte ich mir die Rautenschablonen eigentlich nur um mal auszuprobieren ob lieseln etwas für mich ist. Gestartet bin ich mit Stoffresten und 1 m hellem Stoff, den ich mal im Resteverkauf im Patchworkladen mitgenommen habe.


Ich muss gestehen das mir das Lieseln wirklich sehr viel Spaß macht. Der helle Stoff hat nun genau für die Größe einer Tischdecke gereicht. Die Form habe ich extra so gestaltet, da mir genau diese Form der Tischdecke super gut auf meinem ovalen Tisch im Wintergarten gefällt.


Hier nochmal die Rückseite. Das anstrengendste am lieseln ist für mich die ganzen Nahtzugaben schön in die Runde zu bügeln. Irgendeine Nahtzugabe will garantiert immer in eine andere Richtung. ;-)


Ich bin mir noch nicht sicher ob ich von Hand oder mit der Maschine quilte. Die Rückseite wird aber auf alle Fälle von Hand angenäht.

Insgesamt habe ich 7 Monate an dem Top genäht. Das ging ziemlich fix.

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.