Samstag, 19. August 2017

Für gaaaaaanz warmes Wetter


Vor unserem Urlaub ist mir noch ein angefangenes Kleid in die Hände gefallen. Das lag bestimmt schon ein dreiviertel Jahr versteckt in einer Ecke. Da ich ja eher nicht so der Kleidertyp bin habe ich das dann auch vergessen. Aber für den Urlaub wollte ich es doch fertig machen.


Über den Schnitt kann ich leider nicht mehr viel sagen. Dafür lag es zulange in der Ecke.


Da nicht genug Stoff zum säumen war ( sonst wäre die schöne Bordüre weg gewesen ) habe ich mich für einen Rollsaum entschieden. 


Stoff ist von Lillestoff der  Grand Marrakesch.

Für den Urlaub am Strand ein wirklich schönes Teil.


Bis demnächst hier bei mir,

Liebe Grüße

Peggy.


verlinkt bei creadienstag

Sonntag, 13. August 2017

sew together bag

Nach 3 Wochen ohne Nähmaschine hatte ich doch leichte Entzugserscheinungen. ;-) Ich habe mir dann überlegt das ich meine Liesel Nähsachen doch etwas schöner verstaut haben möchte, um nicht immer mit der Brotdose meiner Kinder unterwegs zu sein.



Der Stoff mit den Nähsachen lagt schon eine ganze Weile hier und hat auf seine Bestimmung gewartet.


Der Stoff mit den Maßbändern hat irgendwie im Urlaub zu mir gefunden. Und mal wieder ist nur ein kleiner Rest vom Stoff über geblieben. ( Die lieben Reste  ;-) )


Bei der nächsten Tasche werde ich die Innenteile nicht mehr mit Vlies verstärken. Ich habe hier schon nur H 630 genommen, aber selbst das ist ein bisschen viel.


So ist doch alles ganz gut und übersichtlich untergebracht.


Und das Leben mit der Brotdose hat ein Ende. :-)


Da ich die Tasche ganz Klasse und praktisch finde, und ich auch noch andere Schablonen habe die untergebracht werden wollen, gibt es bestimmt noch eine Tasche. 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.



Verlinkt bei tt-taschenundtaeschchen,  creadienstag.

Donnerstag, 10. August 2017

Westerhever - Nordsee

Warum nur vergehen die Tage im Urlaub schneller als im Alltag? Heute möchte ich euch mitnehmen an die Nordsee, nach Westerhever.


Unsere Ferienwohnung lag direkt hinterm Deich und den Leuchturm konnten wir auch vom Wohnzimmerfenster aus sehen. 





Ich finde Deichspaziergänge unheimlich entspannend, auch in der Abenddämmerung. Und dazu die vielen Deichschafe, die einen immer begleiten.






Wir habe auch einige Erkundungstouren in der Umgebung unternommen. Hier waren wir in Husum. 


Besichtigt habe wir auch das Husumer Schloß mit einer Ausstellung der Handpuppen. Ganz tolle Arbeiten, wie z.Bsp. die Puppen nach einem Buch von Theodor Storm.


In Friedrichstadt haben wir eine Grachtenfahrt gemacht. Die Stadt ist nach holländischem Vorbild erbaut. 


Bei einem ordseeurlaub steht auch immer der Besuch einer Insel auf unserem Plan. Wir waren dieses Jahr auf der Insel Föhr, mit traumhaftem Strand und tollem Wetter. Hier kommt schon die Fähre um uns wieder abzuholen.







Besichtigt haben wir auch das Eidersperrwerk. Für die Kinder eine Attraktion wenn die Straße einfach aufgeklappt wird. ;-) 









Im Urlaub war auch Zeit für einen Bernstein - Bearbeitungskurs mit meiner Tochter. Der Kurs wurde in St. Peter Ording in einem Bernsteinmuseum angeboten. Meine Tochter hat sich eine Kette gefertigt, für mich habe ich Ohringe angefertigt. Mitgenommen habe ich auch noch einen Bernstein den ich zu Hause selbst noch bearbeiten kann. Vielleicht habe ich irgendwann mal wieder Lust auf einen Goldschmiedekurs, wo ich den Bernstein verarbeiten kann. Man ( Frau ) weiß nie so genau was da noch kommt. ;-)




Bis demnächst hier bei mir, 

liebe Grüße

Peggy.

Samstag, 5. August 2017

Alte Jeans - neuer Rock

Das Internet ist voll von upcycling Ideen. Auch ich habe meine alte Jeans abgeschnitten und ihr ein wenig neuen Stoff gegönnt.


Am Strand von St. Peter Ording war soviel Wind das mein Mann meinte, der Rock würde mit einer Schnur auch als Windvogel taugen.  Tztztz ......


Abgeschnitten habe ich die Hose kurz unterhalb des Reißverschlusses. Für den Rock habe ich Viskose Webware bei Kerstin im Stoffgedoens gekauft.


Die Taschen habe ich zur Hälfte abgetrennt und dann auf den Stoff wieder aufgenäht. Den Stoff habe ich einfach mit der vollen Breite zusammen genäht und oben ein wenig gekräuselt, bis der Umfang der Jeans erreicht war. Dann noch säumen und fertig. :-)


Ich bin ja eher nicht so der Rock- und Kleidträger, aber den mag ich wirklich sehr gern. Und super bequem ist der Rock auch noch.  


Ich hoffe euch gefällt mein Upcycling Teil und vielleicht mag das ja jemand nacharbeiten. Ist wirklich ganz einfach.


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.


Verlinkt bei creadienstag und rundumsweib.

Dienstag, 1. August 2017

0-8-15 für den Urlaub

Ich bin bekennende Jeans und Hosenträgerin. Da fühle ich mich am wohlsten drin. Und am liebsten mag ich ganz einfache 0-8-15 Shirts die immer gut zur Jeans passen.


Momentan sind wir an der Nordsee im Urlaub. Wir haben heute das schlechte Wetter genutzt und das multimar-wattforum besucht. Dort sind auch die Bilder entstanden.


Da die Sonne mal für 5 min die Wolken weg gepustet hat gab es sogar noch ein Sonnenfoto. :-)


Der Stoff ist Modal von Lillestoff. Da mich die Qualität des Stoffes immer noch nicht überzeugt, aber zum wegwerfen auch zu Schade ist, habe ich noch ein Shirt daraus genäht. Für den Urlaub ganz prima.

Über den Schnitt kann ich nicht viel sagen. Habe ich aus 2 SM selbst erstellt. Vorn und hinten ist das Shirt mit einer leichten Rundung etwas länger. 

Demnächst gibt es noch ganz viele Foto´s zu sehen. Ich habe vor dem Urlaub viel genäht und erst im Urlaub Zeit zum fotografieren gefunden.  


Unter anderem auch einen Rock ( mein erster ) aus meiner alten Jeans. 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.


Verlinkt bei creadienstag und rundumsweib.



Mittwoch, 26. Juli 2017

Ein Seminole Läufer für`s Highboard

Nach unserer Flur Renovierung hat sich nicht nur ein wenig Platz für einen Wandquilt ergeben, auch ein neuer Läufer für das Highboard musste her. Den gemusterten Stoff hatte meine Schwägerin im letzten Jahr aus den USA für mich mitgebracht.


Die passenden Uni Stoffe habe ich im Quiltcabin gefunden.


Da der Läufer schon allein für sich wirkt habe ich sparsam gequiltet.


Manche Stoffe liegen einfach etwas länger bis sie ihre Bestimmung finden, so wie dieser hier. Die Farbe passte nach unseren Renovierungsarbeiten dann perfekt zu meinen Gardinen. Kommt Zeit kommt eine Idee den Stoff zu verarbeiten. ;-)


Als Rückseitenstoff hat wieder ein altes Stoffschätzchen von der Schwiegermama gedient. Und da ich absoluter Fan vom Handnähen bin ist das Binding natürlich von Hand genäht. :-) 


Die Anleitung für den Läufer hat Anne Seifert kostenfrei in ihrer Gruppe zur Verfügung gestellt.



Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Donnerstag, 20. Juli 2017

Für den Urlaub

brauchte ich noch ein neues Shirt. Mergwürdiger Weise habe ich in letzter Zeit viele kleine Löcher in meinen Tshirts, da wo der Gürtel sitzt. Vielleicht sollte ich mich mal nach einem neuen Gürtel umschauen, evtl. mit einem anderen Verschluß.



Den Schnitt habe ich von einem anderen, gut sitzenden Shirt abgenommen. 


Am liebsten sind mir momentan Shirts mit Abnähern. Die sitzen am besten.


Ich habe noch ein paar Shirts mehr genäht die es aber leider noch nicht auf´s Foto geschafft haben. Ich hoffe dann auf gutes Urlaubswetter an der Nordsee. :-) 

Stoff ist Modal von Lillestoff. 

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy. 


Verlinkt bei rundumsweib

Donnerstag, 13. Juli 2017

Für die Schwiegermama

Ich mag ja Taschen jeder Art. Und als Anne Seifert in ihrer Gruppe eine Anleitung für eine Tasche in freier Schneidetechnik zur Verfügung gestellt hat, musste ich natürlich unbedingt mit nähen. :-)






Genäht habe ich die Tasche aus Batikstoffen, die leuchten in Verbindung mit schwarz so schön.









Die Taschengriffe sind aus Kunstleder und einfach aufgenäht.












Genäht habe ich die Tasche für meine Schwiegermama als Einkaufstasche für den Fahrradkorb. Sie hat mir doch tatsächlich gesagt das die Tasche viel zu Schade zum benutzen wäre.
Da muss ich noch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten. :-)


Da mir die Seitenteile insgesamt etwas zu groß waren habe ich ganz beherzt ein Stück abgeschnitten, was ich als Reißverschlußteil eingearbeitet habe. 


Für mich muss eine Tasche zum verschließen sein damit nicht jeder mal eben hinein fassen kann.


Innentaschen habe ich auch von Hand eingenäht. Die sind immer sehr sinnvoll für diverse Kleinigkeiten.


Es war schon eine ziemliche Herausforderung einfach sein genähtes Werk auseinander zuschneiden und alles wieder neu zusammen zufügen. Aber das Ergebnis ist einfach umwerfend schön.

Ich habe noch eine Tasche in dieser Technik für mich genäht, allerdings als " Fold Over " Tasche.
Die gibt es dann demnächst hier zu sehen.


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.







Freitag, 7. Juli 2017

Ein Kimono - Tee für´s Pupertierchen

Meine Kinder benähe ich eher selten. Gekauft und so wie alle in der Schule aussehen ist momentan mehr angesagt. Aber ein Kimono - Tee von Maria Denmark ging dann doch noch.


Stoff ist von Dresowka aus Polen. Der Gecko ist ein kleines Panel was ich appliziert habe. 


Von dem bunten Stoff habe ich noch genug für einen Hoodie für mich. 

Ich freu mich schon drauf. ;-)

Vielleicht kann ich ja im Winter noch einen Hoodie für die Kinder nähen. Wenn möglich bitte unbunt. :-) 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.


Verlinkt bei teenspointcreadienstag.

Samstag, 1. Juli 2017

Meine Auflage für den Liegestuhl

Die alte Auflage von meinem Liegestuhl hat mir so gar nicht mehr gefallen. Die Farben waren schon ziemlich ausgeblichen und mein Geschmack hat sich wohl auch verändert. Ich habe mir ein Top aus kleinen Hexieblüten gelieselt.


Die Blüten sind Reste, nur die grünen Stoffe habe ich dazu gekauft.


Allerdings hatte ich mir in den Kopf gesetzt wenigstens das Vlies der alten Auflage wieder zu verwenden. Tja, da hätte ich mal lieber auf mein Bauchgefühl gehört und mir neues Vlies besorgt.


Das Vlies ist so auseinander gegangen das ich wirklich Schwierigkeiten hatte alles zusammen zu bekommen. Zum Glück hat meine Nähmaschine alles ohne zu meckern zusammen genäht. 



Da dieses Jahr schon richtig schönes Wetter war hatten wir die Auflage auch schon in Benutzung. 
Es liegt sich gut darauf. ;-) 

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Montag, 26. Juni 2017

Und noch ein Shirt

Das Stoffpanel musste ich ja unbedingt haben.;-)  Da ich aber in einer eher großen Größe für mich nähe war mir auch klar, das dass Panel nicht so ohne weiteres für ein Shirt für mich reicht.


Ich habe mir dann nochmal das Freebook von " Geschickt Eingefädelt " heraus gesucht und nach dem Schnitt das Panel vernäht. 

Den Schnitt findet ihr HIER.


Da die Schultern farblich abgesetzt werden können ist das Vorderteil im Stoffverbrauch nicht so viel.

Allerdings habe ich dann bei den Ärmeln mal den Fadenlauf ausser Acht gelassen und so zugeschnitten wie der Stoff noch gereicht hat. :-)

Passt !!!

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.


Verlinkt bei creadienstagmemademittwochRUMS.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Mein erster Wandquilt

Im Frühjahr haben wir unseren Flur renoviert und umgestaltet. Da hat sich dann tatsächlich ein freier Platz an einer Wand für einen kleinen Wandquilt ergeben. Nach einigem Suchen habe ich mich für den Wandquilt mit den Herzen entschieden.



Die 4 Herzen ( 4 Farben ) stehen für die 4 Mitglieder meiner Familie.


Der Quilt ist 60 cm * 60 cm groß.

Da ich für FMQ noch viel üben muss um ein vorzeigbares Ergebnis abzuliefern war Bea so nett und hat den Wandbehang für mich gequiltet. 

Vielen lieben Dank nochmals. :-)


Es ist auch das erste mal das ich eine Aufhängung genäht habe. Ob das so richtig ist weis ich nicht. Auf alle Fälle hängt der Quilt aber immer noch an der Wand. ;-) 

Die Anleitung ist von  Geta Grama und habe ich bei pinterest gefunden.

Die Anleitung beinhaltet noch mehrere Vorlagen. 

Ich freue mich nun jeden Tag wenn ich meinen kleinen Wandquilt im Flur hängen sehe.


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.