Freitag, 27. Januar 2017

Mal gestrickt

Nach 30 Jahren habe ich mal meine Stricknadeln aus der hintersten Ecke hervor geholt . Als Jugendliche habe ich viel gestrickt, auch Pullover und Jacken. Aber durch Ausbildung, Arbeit und Familie war die Zeit immer knapp und ich habe meine Stricknadeln vergessen. Ich habe mir Lacewolle gekauft und wollte mal wieder mit einem Schal starten.


Die Farbverlaufswolle ist wirklich sehr schön.Das Muster ist sehr filigran und wird mit Umschlag gestrickt. Zum Glück gehört stricken zu den Dingen die man nicht verlernt. ;-) 


Das Wollknäul ist schon deutlich kleiner geworden. :-) 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Sonntag, 22. Januar 2017

Winterzeit = Kuschelzeit

Ich muss gestehen das ich den ganzen Winter permanent friere. Sogar zu Hause bin ich mit Strickjacke und kuscheligen, selbstgestrickten Socken unterwegs. Deswegen habe ich mir noch einen Pullover aus kuscheligem Sweat genäht.


Den Stoff habe ich wieder bei Kerstin vom Stoffgedöns gekauft. Ich habe den Stoff jedesmal gestreichelt wenn ich da war und habe dann den letzten Rest mit genommen, bevor ich nichts mehr abbekomme. ;-)


Schnittmuster ist pull*ee von NipNaps.Eigentlich sind da vorn Taschen vorgesehen die ich aber weggelassen habe. Mir reichen die Taschen in der Jeans für ein Taschentuch. 

Durch die Abnäher vorn sitzt der Pullover auch prima. 


Da ich es mit meinen Klamotten eher immer leger mag ist das wieder ein perfektes Teil für meinen Kleiderschrank. 

Und sooooooooo kuschelig. ;-) 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Mittwoch, 11. Januar 2017

Wenn´s mal nicht so läuft....

.... muss man spontan umplanen. ;-) Seit 1 Jahr schiebe ich die Anleitung für ein Hexenkissen von einer Ecke in die andere und habe mich nicht ran getraut. Warum eigentlich? Ein Log Cabin Muster ist ja nicht so schwierig zu nähen ...... wenn man bei der Stoffauswahl und Zuordnung aufpasst. Das habe ich leider nicht. Und wenn man auch noch etwas anderes näht wie in der Anleitung steht kommt auch nicht das gewünschte Ergebnis bei raus.



Eigentlich sollte von dem dunklen Stoff etwas im hellen Bereich vernäht sein und der helle Stoff sollte sich auch im dunklen Bereich wieder finden. Auch der Rand sollte etwas anders aussehen vom Stoff her. Da war ich wohl ziemlich Betriebsblind.


Leider reichte der Stoff nicht mehr aus um meine Fehler auszubügeln. Da aber alles ganz super genäht ist, alles passt perfekt zusammen, war es zum weg werfen viel zu Schade.

Ich habe dann festgestellt das ich gaaaaaaaanz dringend neue Topflappen brauche. ;-) 

Zum Wochenende werde ich dann mal neuen Stoff kaufen und das Kissen nochmal nähen. 


Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Taschen-Sew-Along 2017

Durch Zufall bin ich auf die Gruppe Taschen-Sew-Along gestoßen. Schon im letzten Jahr wurde jeden Monat eine Tasche genäht und dieses Jahr geht es mit neuen Themen weiter. Das Januarthema ist ein Stoffbeutel. Ich finde da kann man nicht genug von haben. ;-)


Ich bin bei Taschen auch ein Fan von langen Henkeln. Taschen müssen sich gut über der Schulter tragen lassen. 


Ein Schnittmuster zu der Tasche gibt es nicht. Ich habe einfach mal selbst etwas erstellt.

 Ein paar mehr Info´s zum Taschen-Sew-Along bekommt ihr bei 

Katharina von greenfietsen
und bei 
Katharina von 4freizeiten .

Ich freue mich schon auf die nächste Tasche.

Bis demnächst,

liebe Grüße,

Peggy.

Sonntag, 1. Januar 2017

Lieblingspulli

Ich wünsche euch allen ein gutes und gesundes neues Jahr mit viel Kreativität und Schaffenskraft. Ich hoffe ihr seit alle gut im 2017 angekommen.

Ich starte heute mit einem Lieblingspulli und meinem Weihnachtsgeschenk. Der Lieblingspullover vom letzten Jahr war nach dem SM Bethioua genäht. Aber das viele Tragen und Waschen hatte seinen Tribut an dem Pulli gefordert. Ich musste ihn leider entsorgen.


Als ich im Dezember bei Kerstin im Stoffgedöns diesen tollen Stoff gesehen habe war klar, da wird wieder eine Bethioua draus.


Ganz toll ist auch die Unterteilung im Rücken. Ich glaube das wird nicht der einzige Pullover nach dem SM in meinem Schrank bleiben.


Durch die Schulternaht sitzt auch alles perfekt.


Und die " Püppi " habe ich mir zu Weihnachten geschenkt. Eine Prymadonna. 

Ich habe seit 3 Monaten eine Bluse über der Stuhllehne hängen die mir überhaupt nicht gefällt. Ich habe das Gefühl ich hätte einen " Sack " an. Ich hoffe das mir " Püppi " nun das Abändern erleichtert. Dieses ewige An - und Ausziehen der Bluse und das selbst an sich messen war eher kontraprotuktiv.

Auf ein neues und kreatives Jahr 2017.

Bis demnächst hier bei mir,

liebe Grüße

Peggy.